Volleyball Club Gleisdorf

Die Heimat des steirischen Volleyball Sports!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home
News

Gleisdorf vor dem Meister Play-Offs

Drei Runden vor Ende des Grunddurchganges ist der VCG noch immer auf dem richtigen Weg.

Die drei noch austehenden Gegner (Graz, Klagenfurt, Arbesbach) sind in unmittelbarer Nähe in der Tabelle. "Wenn wir noch einmal einmal voll punkten ist das Meister Playoff fixiert." so Jonny Leiner.

Beim gestrigen Spiel am Sonntag Abend gegen den Tabellenzweiten aus Aich/Dob, musste erwartungsgemäß eine Niederlage in Kauf genommen werden. Gegen die mit ausschließlich Legönären spielenden "Kärtner" kam das Gleisdorfer Spiel nie in Gang und so ging der erste Satz sehr deutlich an die Gäste. Bei den weiteren Sätzen konnte Gleisdorf zwar mitspielen aber die Gäste nie wirklich unter Druck bringen.

 

Weiter geht es am Samstag auswärts gegen Graz.

Das nächste Heimspiel findet am 28.01 um 19:00 Uhr in der HS II statt.

Wir hoffen auf die Unterstützung unserer treuen Fans.

 

 

 

Von der Ersatzbank zum Matchwinner

Aufgrund vieler Ausfälle, die die Gleisdorfer schon die ganze Saison plagen, musste der VCG am Samstag zu acht die Reise nach Tirol antreten.

Das Ziel des Ausfluges war eindeutig. 3 Punkte müssen her, um die Chance zu waren aus eigener Kraft den achten Platz in der AVL und somit das Ticket für die Play Offs lösen zu können.

In der etwas kalten Halle, ging es von Anfang an heiß her. Der VCG startet gut ins Spiel und kommt nie in einen Rückstand. Es konnte bald eine solide Führung herausgespielt werden und die Gleisdorfer konnten den ersten Satz mit 25:15 für sich entscheiden.

Ähnlich verläuft der zweite Satz. Hier konnte der für Bernhard Hölzl (krank) eingesprungene Christian "Bambi" Schloffer sein Talent unter Beweis stellen. Mit insgesamt 4 Blocks, 2 Serviceassen und eine Angriffsleistung von 67%, war Schloffer mehr als ein guter Ersatz. Dieser Satz konnte mit 25:18 klar für den VCG entschieden werden.

Zur zweiten Auszeit des drittes Satzes schien schon alles beschlossen. Mit einer Führung von 2:0 und 16:12 war der VCG dem Sieg schon sehr nahe. Doch es wurde nochmals eng. Die Gastgeber aus Mils gaben das ganze Spiel nie auf, und kämpften noch eine Führung von 24:23 heraus. Doch die erfahrenen Männer aus Gleisdorf ließen nichts anbrennen und gewinnen diesen Satz und somit das Spiel mit 26:24.

Bereits heute (Sonntag 15.01) geht es gegen den Tabellenzweiten aus Aich/Dob zu Hause um 18:00Uhr weiter.

 

 

Pflicht gegen hotvolleys erfüllt

Zum außergewöhnlichen Spieltermin am Montag Abend traf der VCG auf den Rekordmeister aus Wien, die hotvolleys. Bereits vor dem Spiel war klar, dieses Spiel müssen wir gewinnen, um die Option zu wahren aus eigener Kraft die Play Offs zu erreichen.

Das Spiel begann für Gleisdorf denkbar schlecht. Den Gästen gelang ein ausgezeichneter Start und diese führten schnell mit 3:0. Mit dem Selbstvertrauen das der VCG gegen Enns am Samstag getankt hat, glich man schnell aus und es konnte der erste Satz mit einem beachtlichen Vorsprung mit 25:16 gewonnen werden.

Noch besser lief es im zweiten Satz, 25:14

Mit dem Sieg vor Augen schlichen sich die ersten Fehler im fast perfekten Spiel des VCG ein. Die Zuschauer bekamen einen spannenden dritten Satz zu sehen der bis zum Schluß offen war. Die Gäste hatten das bessere Ende für sich und gewinnen diesen Satz mit 25:23

Im Vierten Satz konnte sofort an die Leistungen der ersten beiden Sätze angeknüpft werden und der VCG fuhr 3 Punkte gegen die hotvollys ein.

Einen besonderen Dank an die Fans die den VCG immer lautstark, nun auch schon mit Trommel, anfeuern.

 

Weiter geht es am Donnerstag im Auswärtspiel gegen Hartberg

 

Verdienter Sieg gegen Enns

Verdienter Sieg gegen Enns, so die Aussage von Trainer Jovanovic nach dem Spiel. Dafür gehen wir morgen gleich nochmal trainieren um die Hot volleys am Montag zu vernichten.

Die ersten beide Sätze lief das Spiel der Gleisdorfer nicht wie gewohnt. Es gab zu viele Service- und unerzwungene Eigenfehler. Die beiden Sätze gingen leider mit 22:25 und 23:25 knapp verloren.

Ab dem dritten Start ruften die Gleisdorfer die gewohnte Leistung ab. Plötzlich kamen die Gäste unter Bedrängnis und das Blatt wendete sich schnell. Im Eiltempo konnte dieser Satz mit 25:14 gewonnen werden.

Mit dem wieder gestärkten Selbstbewusstsein ließ man sich auf keine Spielchen mehr ein und der vierte Satz konnte auch mit 25:22 gewonnen werden.

Enger ging es dann im fünften Satz her. Seitenwechsel bei 8:7 mit Führung der Hausherren. Dann aber konnte mit der unglaublichen Serviceserie von Thomas Hütter das Spiel schnell entschieden werden. 2 Servieceasse bei 4 Service, hat es uns sehr leicht gemacht den Satz zu gewinnen. Entstand im fünften Satz war 15:10

Am Montag folgt gleich der nächste Schlag. Der Rekordmeister aus Wien ist in Gleisdorf zu Gast. Spielbeginn ist 20:00

 


Seite 2 von 20
 

AVL Termine (Heimspiele)


Derzeit ist kein Spiel zu diesem Zeitpunkt erfasst.

AVL Termine (Auswärtsspiele)


Derzeit ist kein Spiel zu diesem Zeitpunkt erfasst.

login

Unterstützen Sie uns!

 

TEAM GES + - PKT
VC Amstetten 3 3 0 9
SG Arbesbach 3 3 0 9
SG VBC Weiz/Gleisdorf 3 2 1 6
UVC Graz 3 2 1 6
TSV Hartberg 3 2 1 5
hotVolleys Wien 3 0 3 1
VBK Klagenfurt 3 0 3 0
SG Enns 3 0 3 0

 

 

 

Sponsoren

jerich


raiffeisen1


MARKO - Stein, Schotter, Beton, Asphalt...


Ineo IT Solutions


schadler-logo


UNIQA Kundenberater Ing. Christian Papst


Intersport XL Gleisdorf, Feldbach, Fürstenfeld, Hartberg...


logo_dieselkino


radio-gleisdorf


Mitglied des Österreichischen Volleyball Verbandes


avl_logo_sml

oevv-image-kampagne