Volleyball Club Gleisdorf

Die Heimat des steirischen Volleyball Sports!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home
News

Marathon für den VC-Gleisdorf

Nach der mehr als dreiwöchigen Spielpause beginnt am Mittwoch mit dem Spiel gegen Arbesbach ein anstrengender Meisterschaftsmarathon. Vier Spiele in neun Tagen, dass wird keine leichte Aufgabe.

Mit der Rückkehr von Jonny Leiner, nach seiner beruflichen Abenteuerreise, ist der VCG wieder mit der Bestbesetzung am Start. Damit wir unser Saisonziel, Play offs, erreichen können, sind die nächsten 3 Heimspiele enorm wichtig für uns.

30.11 20:00 Uhr gegen SG Arbesbach

03.12 19:00 Uhr gegen SG Enns/Wels

05.12 20:00 Uhr gegen SG hotvolleys

 

Am Samstag gegen SG Enns/Wels dürfen wir Sie recht herzlich zu FREIBIER einladen, sponsored by Rechtsanwalt Mag. Gerd Weidacher

 

Weiter geht es dann im Steirerderby am 08.12 in Hartberg

 

 

Klagenfurt in Reichweite

Nach der Heimniederlage im Derby gegen Graz haben wir die Trainingswoche intensiv an unseren Schwächen gearbeitet.

Jetzt gilt es sich gegen Klagenfurt am Samstag 05.11.2011 18:00 in Klagenfurt zu beweisen. Die letzten zwei Begegnungen sprechen für uns. Im Frühjahr 2011 konnten wir in Gleisdorf einen 3:0 Sieg erringen, in Klagenfurt im Winter 2010 gaben wir eine 2:0 Führung aus der Hand.

Diesmal wird uns das nicht passieren so Bernhard Hölzl.

Mit einen Sieg können wir die Klagenfurter in der Tabelle überholen. Man darf gespannt sein wie wir diesmal gegen die US-Truppe abschneiden werden.

 

Dananch gibt es aufgrund der Olypia-Qualifikationspielen eine längere Spielpause.

Das nächste Heimspiel wird am 30.11.2011 20:00 Uhr in der HS II in Gleisdorf gegen den derzeitigen Tabellennachbarn Arbesbach stattfinden.

 

Ein anstrengendes Wochenende für Gleisdorf

Ein anstrengendes Wochenende für Gleisdorf

 

Am Samstag um 19 Uhr steigt das nächste Heimspiel des VC Jerich. Diesmal geht es gegen VC Gewerbepark Mils, die bis jetzt erst einen Punkt ergattern konnten. Allerdings darf man die Tiroler nicht unterschätzen, denn dieser Punktgewinn gelang ausgerechnet gegen die hotVolleys. Also heißt es für die Jungs aus der Solarstadt konzetriert bleiben und sich auf ihre Stärken besinnen. Leider müssen Markus Damm & Co auf Johannes Leiner aus beruflichen Gründen verzichten. Für ihn wird Tobias Koraimann sein Debut in der Stammsechs der Gleisdorfer geben. Mit einem Sieg gegen Mils könnte man in der Tabelle wieder etwas Boden auf Graz und Hartberg gutmachen, die aber bereits mehr Spiele absolviert haben.

Am Sonntag dürfen Sascha Jovanovic und seine Mannen nach Bleiburg fahren und sich in der neuen Halle gegen Aich/Dob beweisen.

Sa 22.10.2011  19 Uhr:  VC Jerich International Gleisdorf vs VC Gewerbepark Mils

So 23.10.2011  17 Uhr:  SK Posojilnica Aich/Dob vs VC Jerich International Gleisdorf

 

Ein hart erkämpfter Sieg gegen die hotVolleys

Nach der Niederlage gegen Tirol waren die Spieler des VC Jerich ganz wild auf das Spiel gegen den Rekordmeister. Im ersten Satz verlief eigentlich auch alles nach Plan und man konnte nach einigen schön erkämpften Punkten einen 25:21 Satzerfolg feiern.

Durch den Sieg des ersten Satzes ließen sich die Steirer allerdings etwas hängen, und gerieten so im 2. Satz gleich zu Beginn unter Druck. Die Jungen hotVolleys konnten in diesem Satz die Unkonzentriertheiten und Eigenfehler ausnutzen und gewannen 25:22.

Im dritten Satz saß der Schock des Satzverlustes bei den Jungs von Sascha Jovanovic noch tief, und so geriet man auch hier schnell in Rückstand. Die steigende Nervosität unter den Steirern wurde ihnen auch in diesem Satz zum Verhängnis und so führten die hotVolleys nach  drei Sätzen mit  2:1.

Im vierten Satz begannen die Gleisdorfer wie ausgewechselt. Es gelangen ihnen gleich zu Beginn eine 4 Punkte Führung herauszuarbeiten. Motiviert durch den guten Start in diesen Satz machten die Gleisdorfer wieder weniger Eigenfehler und hatten so immer das Heft in der Hand. Gegen Ende wurde es noch einmal kurz spannend, aber Markus Pacher beendete den Satz für die Gleisdorfer durch einen schönen Angriff.

Im letzten und alles Entscheidenden Satz  erwischten wieder die Steirer den besseren Start, und bei 8:5 wurden die Seiten gewechselt. Diese Führung konnten Markus Damm & Co halten. Ebenso wie im vierten Satz beendete ein Angriff von Markus Pacher das Spiel, und bescherte den Gleisdorfern somit zwei sehr wichtige Punkte auf dem Weg ins Viertelfinale.

Ausruhen steht für den VC Jerich aber nicht auf dem Programm, denn am Samstag wartet schon das erste Steirerderby. Um 19 Uhr geht es in Gleisdorf gegen Hartberg. Dazu Johannes Leiner: „Das Ziel sind drei Punkte!“ Auch das wäre der erste Sieg der Gleisdorfer gegen Hartberg, aber in dieser Saison scheint für den VC Jerich fast kein Ziel zu hoch gesteckt.

 


Seite 4 von 20
 

AVL Termine (Heimspiele)


Derzeit ist kein Spiel zu diesem Zeitpunkt erfasst.

AVL Termine (Auswärtsspiele)


Derzeit ist kein Spiel zu diesem Zeitpunkt erfasst.

login

Unterstützen Sie uns!

 

TEAM GES + - PKT
VC Amstetten 3 3 0 9
SG Arbesbach 3 3 0 9
SG VBC Weiz/Gleisdorf 3 2 1 6
UVC Graz 3 2 1 6
TSV Hartberg 3 2 1 5
hotVolleys Wien 3 0 3 1
VBK Klagenfurt 3 0 3 0
SG Enns 3 0 3 0

 

 

 

Sponsoren

jerich


raiffeisen1


MARKO - Stein, Schotter, Beton, Asphalt...


Ineo IT Solutions


schadler-logo


UNIQA Kundenberater Ing. Christian Papst


Intersport XL Gleisdorf, Feldbach, Fürstenfeld, Hartberg...


logo_dieselkino


radio-gleisdorf


Mitglied des Österreichischen Volleyball Verbandes


avl_logo_sml

oevv-image-kampagne