Volleyball Club Gleisdorf

Die Heimat des steirischen Volleyball Sports!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Volleyball Club Gleisdorf
Geschichte
Der VC Gleisdorf ist der älteste Volleyballklub der Steiermark. Er wurde noch vor dem Steirischen Volleyball Verband gegründet. Nach wie vor ist der VC Gleisdorf auch der erfolgreichste Klub und hat maßgeblich an der Entwicklung des steirischen Volleyballsports beigetragen!
Sportliche Erfolge

Auch sportlich gesehen, ist der VC Gleisdorf nach wie vor die erfolgreichste Volleyballmannschaft der Steiermark. 13 Jahre spielte Gleisdorf ununterbrochen in der höchsten österreichischen Spielklasse. Bereits 3 mal war Gleisdorf Europacup-Teilnehmer und konnte in dieser Zeit auch zahlreiche Cup-Titel und Nachwuchstitel erkämpfen.
1970
Der TV Gleisdorf gründet eine Volleyballsektion, die nach Dkfm. Fröschl, Hr. Kuckenberger, DI Lidl schlussendlich von Hr. DI Kaindl, als Sektionsleiter, geführt wurde.

1980
Das legendäre Volleyball Mixed Turnier (heute besser bekannt als die Volleydays) ist erstmals veranstaltet worden.

1993
Die Volleyballsektion wird ausgegliedert und es erfolgt von nun an der selbständige Auftritt unter VC Gleisdorf, geleitet von Hr. DI Lidl

1995
In diesem Jahr übernahm ein neuer Vorstand (Hr. Scheibelhofer, Hr. Tautter, Fr. Hopfer, Fr. Schwarz) die Führung des Klubs, mit dem Ziel, eine neue, leistungsfähige Struktur, sowohl sportlich als auch organisatorisch, zu entwickeln. Diese Maßnahme wurde notwendig, da das Spielniveau von Jahr zu Jahr gestiegen war und der Verein, wie auch die Mannschaften, vor dem Aus gestanden sind.

1999
Nach dem gescheiterten Versuch, in der Saison 1999/2000, gemeinsam mit Weiz eine regional agierende, schlagkräftige Spielgemeinschaft zu etablieren, zerbrach die Bundesligamannschaft und Gleisdorf zog sich aus der 1. Liga zurück. Danach spielte der VC Gleisdorf in der 2. Bundesliga.

2004
Nach Jahren der Konsolidierung erreichte die Herrenmannschaft in der Saison 2004/2005 wieder die Play Off zur 1. Bundesliga.
2008
Nach der sportlich außerordentlich erfolgreichen Spielsaison 2008/2009 schafften alle Kampfmannschaften den Aufstieg in die jeweils höhere Liga.
Somit ist erstmals in der Vereinsgeschichte in den beiden höchsten österreichischen Ligen (AVL - Austrian Volley League und 2. Bundesliga) je eine Mannschaft des VC Gleisdorf vertreten!
2012
Spielgemeinschaft mit dem VBC Weiz

Die bisherigen Präsidenten:
1970-1978 Dkm. Fröschl
1978-1985 Winfried Kuckenberger
1985-1995 DI Peter Lidl
1995-2006 Martin Scheibelhofer
2006-         Mag. Volker Brunschko





 

AVL Termine (Heimspiele)


Derzeit ist kein Spiel zu diesem Zeitpunkt erfasst.

AVL Termine (Auswärtsspiele)


Derzeit ist kein Spiel zu diesem Zeitpunkt erfasst.

login

Unterstützen Sie uns!

 

TEAM GES + - PKT
VC Amstetten 3 3 0 9
SG Arbesbach 3 3 0 9
SG VBC Weiz/Gleisdorf 3 2 1 6
UVC Graz 3 2 1 6
TSV Hartberg 3 2 1 5
hotVolleys Wien 3 0 3 1
VBK Klagenfurt 3 0 3 0
SG Enns 3 0 3 0

 

 

 

Sponsoren

jerich


raiffeisen1


MARKO - Stein, Schotter, Beton, Asphalt...


Ineo IT Solutions


schadler-logo


UNIQA Kundenberater Ing. Christian Papst


Intersport XL Gleisdorf, Feldbach, Fürstenfeld, Hartberg...


logo_dieselkino


radio-gleisdorf


Mitglied des Österreichischen Volleyball Verbandes


avl_logo_sml

oevv-image-kampagne